ADS: Beschreibung oder Erklärung für auffälliges Verhalten?

Wie äußert sich ADS/ADHS? Kaum eine Krankheit, Störung bzw. Verhaltensauffälligkeit ist zur Zeit mehr im Gespräch als das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit und ohne Hyperaktivität, kurz ADS bzw. ADHS, wenn die hyperaktive Variante gemeint ist. Kinder mit ADS oder ADHS können ihre Aufmerksamkeit nicht über einen längeren Zeitraum bündeln, es sei denn, eine Aufgabe ist für sie …

ADS: Beschreibung oder Erklärung für auffälliges Verhalten? Weiterlesen »

Auszeit: Warum funktioniert das bei uns nicht?

Unterschiedliche Erfahrungen „Das mit der Auszeit klappt bei uns nicht. Unser Sohn hat neulich vor Wut seine Tür eingetreten!“ Immer wieder treffe ich Eltern, die von diesen oder ähnlichen Erlebnissen berichten. Wie kommt es, dass manche Eltern gute Erfahrungen mit dieser Erziehungsmethode und Deeskalationstechnik machen, während sie in anderen Familien nach einigen Versuchen wieder abgeschafft …

Auszeit: Warum funktioniert das bei uns nicht? Weiterlesen »

Kinder mit ADHS – Hilfen für den Alltag

Leben auf der Schnellspur Kinder, die Unruhe verbreiten und sich nicht an Regeln halten, testen den ganzen Tag Grenzen aus. Es gibt keinen Stillstand. Laufend fällt den kleinen Rackern etwas Neues ein. Ihre Eltern müssen stets mit Überraschungen rechnen. An manchen Tagen scheint alles schief zu gehen; an anderen Tagen unterscheidet das eigene Kind nicht …

Kinder mit ADHS – Hilfen für den Alltag Weiterlesen »

Wutanfälle bei Kindern – Wie Eltern gelassen bleiben

Einleitung Jede Mutter und jeder Vater hat es schon einmal erlebt: Der liebe Nachwuchs bekommt nicht seinen Willen, wirft sich auf den Boden und brüllt wie von Sinnen. In solchen Situationen gelassen zu bleiben, ist nicht einfach, aber erlernbar. Sie sind nicht allein Viele Eltern haben Schwierigkeiten, mit Wutausbrüchen ihres Kindes umzugehen. Meist treten Trotz- …

Wutanfälle bei Kindern – Wie Eltern gelassen bleiben Weiterlesen »

ADS in der Schule: Tipps für Lehrer/innen

Vorurteilen keine Chance geben Versuchen Sie, allen Kindern möglichst unvoreingenommen zu begegnen. Manche Lehrer/innen lesen Schülerakten erst, nachdem sie die Kinder kennen gelernt haben. Eine gute Idee, wie ich meine, denn der schlechte Ruf eilt manchen Kindern voraus. Sie haben dann kaum noch Chancen, eine ihnen zugewiesene Rolle wieder los zu werden. Es ist leicht, …

ADS in der Schule: Tipps für Lehrer/innen Weiterlesen »

Elterliche Macht in der Erziehung: Warum es ohne besser geht, Teil 2

Warum Strafen keine Lösung sind Lennart hat auf dem Spielplatz ein anderes Kind geschlagen. Zur Strafe darf er am Wochenende nicht mit in den Zoo gehen. Während sich seine Eltern mit dem kleinen Bruder im Tierpark vergnügen, sitzt er in seinem Kinderzimmer und ärgert sich. Den ganzen Nachmittag überlegt er, wie er es seinen Eltern …

Elterliche Macht in der Erziehung: Warum es ohne besser geht, Teil 2 Weiterlesen »

Elterliche Macht in der Erziehung: Warum es ohne besser geht, Teil 1

„Tu, was ich dir sage, oder…“ Wer hat Sätze dieser Art nicht aus seiner eigenen Kindheit in Erinnerung? Es hat uns verletzt, als unsere Eltern ihre körperliche Überlegenheit und unsere Angst davor ausnutzen, um bestimmte Dinge gegen unseren Willen durchzusetzen. Heute sind wir Eltern und wer ertappt sich nicht gelegentlich dabei, die einst abgelehnten Erziehungspraktiken …

Elterliche Macht in der Erziehung: Warum es ohne besser geht, Teil 1 Weiterlesen »

Mögliche Ursachen der Hyperaktivität oder „Warum zappelt der Zappelphilipp?“

Einleitung Die meisten Kinder zeigen einen stärkeren Bewegungsdrang als Erwachsene. Sie rennen und springen gerne, öffnen Schubladen und Schränke, stoßen Dinge absichtlich oder unabsichtlich um, klettern auf Fensterbänke und turnen auf Möbelstücken herum. Dieser Entdeckergeist, das Ausprobieren und die ihr zu Grunde liegende Neugier sprechen für einen regen Geist, für Wachheit und Aktivität. Eigenschaften, die …

Mögliche Ursachen der Hyperaktivität oder „Warum zappelt der Zappelphilipp?“ Weiterlesen »

ADS und Hausaufgaben – So geht es besser!

Probleme mit den Hausaufgaben: bei ADS/ADHS fast schon normal Die meisten Kinder mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität (ADS bzw. ADHS) stehen mit Hausaufgaben auf Kriegsfuß: Sie drücken sich, verschieben das Hausaufgabenmachen auf später, stehen ständig wieder auf oder setzen sich erst gar nicht. Es fällt ihnen schwer, einen Anfang zu finden und dann …

ADS und Hausaufgaben – So geht es besser! Weiterlesen »

ADS – eine Frage der Erziehung? Wie Eltern helfen können

Etwa vier bis fünf Prozent der sechs bis 12-Jährigen leiden an Aufmerksamkeitsstörungen in Verbindung mit motorischer Unruhe. Da Kinder in diesem Alter noch stark unter dem Einfluss ihrer Eltern stehen, sehen sich viele Mütter und Väter dem Vorwurf ausgesetzt, ihre Kinder falsch zu erziehen. Doch sind Erziehungsmängel tatsächlich die Ursache dieser Störung? Schon während der …

ADS – eine Frage der Erziehung? Wie Eltern helfen können Weiterlesen »